Mittelschule

Die neue Bayerische Mittelschule: Der Weg in die Zukunft

Die Hauptschule in Bayern wird ab dem Schuljahr 2010/11 von Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle zur "Mittelschule" weiterentwickelt. Am 30. Juni 2009 stellte der Minister dazu sein Konzept im Kabinett vor. Ziel des Kultusministers ist es, künftig die Hauptschulen flächendeckend einzeln oder in Schulverbünden zu Mittelschulen weiterzuentwickeln. Diese garantieren den Schülern eine breite Palette pädagogischer Elemente in ihrem Bildungsangebot.

Das Gütesiegel "Mittelschule" erhält eine Hauptschule mit einem breiten Bildungsangebot, wenn sie regelmäßig folgende Merkmale aufweist:

• die drei berufsorientierenden Zweige Technik, Wirtschaft und Soziales,
• ein Ganztagsangebot,
• ein Angebot, das zum mittleren Schulabschluss führt.

Darüber hinaus hält die Mittelschule bereit:

• ausgestaltete Kooperationen mit einer Berufsschule, der regionalen Wirtschaft und der Arbeitsagentur, sowie
• eine individuelle/modulare Förderung der Schüler im Klassenverband unter Beibehaltung des Klassenlehrerprinzips.

 
Quelle: Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus, 
    http://www.mittelschule.bayern.de             29.01.2010

 

http://rs-schesslitz.by.to/v1/images/stories/beitragsbilder/bildungssystem.jpg

Quelle: ISB